Gottesblog
 

Archiv des Gottesblogs:


>> OVÁN MAJÁ.

Du hüllst Dich ein in Schweigen, doch Deine Lippen bewegen sich.

Unermüdlich spricht es in Dir.

Bringe zu Ruhe, was nicht zu Dir gehört, und Du wirst Stille erfahren. Denn Deine Essenz ist pures Sein - Stille Unendlichkeit. <<

     übermittelt am 16.01.2017


>> MILISTÁN SO HÁM, OVATUR SOLTAM.

Die Essenz von allem, was besteht, ist dass es nur die Liebe gibt und dass diese keinen Anfang und kein Ende kennt. Wenn Du ihren Namen nennst, erinnert sie Dich an Deine Essenz, die Liebe ist, und auch keinen Anfang und kein Ende kennt. Fühle die Unendlichkeit in Dir. Du bist endlose Liebe, die keinen Anfang und kein Ende kennt. Aus diesem Bewusstsein entsteht Zeitlosigkeit, Schwerelosigkeit, Eins-Sein mit Allem-Was-Ist. <<

     übermittelt am 23.05.2016


>> SOWJETHAM SOLVATAM OMIR DISTAM SOHIR SOHAM.

Alles bildet den göttlichen Klang, das Niedere vereint sich mit dem Höheren, das Göttliche durchdringt alles-was-ist. So wird alles Eins, weil alles aus dem Einen besteht. Dies ist der Weg der göttlichen Erkenntnis. Finde Deinen Weg nach Hause in Dir, Deinen Weg zurück zu Gott in Dir. So‘Ham. <<

     übermittelt am 26.04.2016


>> OLAFÚR SELASTAN OMAM

In Dir spiegeln sich die göttlichen Welten der Einheit und der Vollkommenheit auf vollkommene Art und Weise um dem Einen die Ehre der Lobpreisung zu erweisen. Alles ist göttlich, Alles ist Eins in seiner Essenz. So ist es. <<

     übermittelt am 19.01.2016


>> O‘JAWES AMASTUR JEWAES SATUR AMIN SO‘HAM.

In der Entdeckung dessen, wer und was Du wirklich bist, und in der Entfaltung dessen,

liegt Zufriedenheit und Erfüllung. Erschaffe aus Deinem Licht in Liebe und Leichtigkeit, aus Freude und Geborgenheit, das Beste, was durch Dich auf Erden kommen kann. So bringst Du Licht auf Erden durch Dein Licht und die Liebe, die Du bist. <<

     übermittelt am 27.06.2015


>> VEÍJAS ABATUR SO‘HAM.

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort in Dir, der fernab von Raum und Zeit existiert. In diesem Raum kannst Du sein und Dich vom Trubel des Alltags ausruhen. Hier ist für Dich gesorgt. In der Mitte Deines Zentrums findest Du Frieden, Ruhe und Gelassenheit in diesen stürmischen Zeiten. Alles liegt in Dir. <<

     übermittelt am 04.05.2015


>> VEIJA ATAR SO‘HAM.

Bleibe in der Ruhe, wenn in Dir das Chaos tobt und lenke Deinen Fokus auf das Wesentliche, das Eigentliche: auf das Göttliche in Dir. <<

     übermittelt am 20.11.2014


>>IJA‘A JAWES.

Es erschafft das in Dir, dem Du die Macht gibst.

Lenke Deinen Fokus weise,

wähle weise Deine Kreise. <<

     übermittelt am 29.10.2014


>>MAN Ú OSAM.

Die Menschheit wird geheilt, indem sie sich vereint,

indem sie die Welten, die einst getrennt, zusammenruft. <<

     übermittelt am 23.08.2014


>>JAWEESES OSAM.

Die Schöpferkraft in Dir heilt sich, indem sie sich zum göttlichen Gedankenfeld ausrichtet. Handle aus Deiner Mitte heraus in Ausrichtung auf das Licht der Einheit um diese auf Erden zu manifestieren. <<

     übermittelt am 05.04.2014


>> JAWES.

Schöpferkraft schlummert in Dir. Nutze diese Kraft. <<

     übermittelt am 17.03.2014


>> SÚS ESTÁS ARJORDAN.

Dein ist mein Wille.

Ich bin ewiglich Eins mit dem göttlichen Strom, mit dem göttlichen Willen.

Über alle Grenzen hinweg ergießt sich das Göttliche, durchdringt und heilt. So fügt sich zusammen, was zusammengehört und in Wirklichkeit Eins ist. <<

     übermittelt am 28.01.2014


>>SUS ÁRJORBAS OSAM.

Deinem Willen folge ich in mir, denn er führt mich und das, was um mich ist, in Heilung. / Dein ist mein Wille, Dich gebe ich mich hin. So fügt sich zusammen, was zusammengehört. <<

übermittelt am 09.01.2014


>>AJORDANAS.

Stille existiert in Dir. Lausche in Dich.

Gott spricht stets zu Dir, wie ein stetiger Strom. <<

     übermittelt am 02.12.2013


>>OJAS ABSORBAS

Die Liebe durchdringt Alles-Was-Ist und verschlingt, durchlichtet die Dunkelheit. So kehrt das, was abgeschnitten schien zurück in die Einheit.  <<

     übermittelt am 07.08.2013


>>IJAM SO‘HAM.

Gott ist in allem, in jedem. Erkenne und richte Deinen Fokus auf das Göttliche im Anderen. So schmilzt Du hinweg jeglichen Widerstand, jegliche Mauer des Anderen, denn Du erkennst die Eine Wahrheit in jedem und allen. Gott ist in Allem. So ist es. <<

     übermittelt am 22.07.2013


>>OJAES SALMATUR.

Werde Dir gewahr, dass das was Du bist unendlich bist. Eintauchend in dieser Unendlichkeit verlierst Du Dein Ich und wirst zur Unendlichkeit selbst. <<

     übermittelt am 18.07.2013


>> EJASAM IHAM OSAM.

Wenn Du Dir in diesem Moment bewusst machst, dass Du aus der gleichen Quelle entspringst, überwindest Du die Zweifel, die Sorge, die Trennung in Dir.

Komme mit Deinen Gedanken und Gefühlen im Hier und Jetzt an und tauche in in die Eine Wahrheit, die in Dir liegt. Du entstammst aus Gott. <<

     übermittelt am 04.07.2013



> ROVÍA ESAM JOVEÍAM ALMAR.

Der Eine Wille Gottes strömt durch Dich. Es ertönt ein ewiglicher Ton in jedem und allem als Zeugnis der Einheit. Auch dieser schwingt in Dir und wenn Du Dich mit diesem verbindest geschieht Heilung, Einswerdung. Dann fügt sich zusammen, was zusammengehört in dem Maße wie es jetzt zu diesem Zeitpunkt gut und richtig ist. Fühle diesen Ton in Dir und lasse geschehen, was geschieht. Du wirst unermesslich geliebt. So ist es. <<

     übermittelt am 21.06.2013



>> HORVÍA CONSTANTE SO‘HAM.

Das was heute bestehen bleibt, bleibt auch morgen bestehen, es bleibt für immer bestehen, denn es ist in seiner Essenz göttlich und kann nicht zerstört werden. <<

     übermittelt am 21.05.2013


>> HOVÍA CONSTANTE.

Bleibe stets bei Dir in Deiner Kraft und lasse Dich nicht von äußeren Umständen beeinflussen. Finde in Dir die Ruhe, den Frieden und das Vertrauen, das Du benötigst um Deinen nächsten Schritt zu vollziehen. In Dir liegt alles, was Du benötigst. In Dir. <<


     übermittelt am 29.04.2013


>>LOVÍAS AMUN ALTAR AMID SOLTAM.

Friede sei auf Erden, damit sich die göttlichen Sphären in Allem auf Erden, sowie im Universum erneut vereinen. So geschieht die Zusammenfügung dessen, was bereits zusammengehört und in Wirklichkeit Eins ist. <<

     übermittelt am 24.04.2013


>> JOVÍA.

Alles-Was-Ist trägt den göttlichen Kern.

Alles-Was-Ist ist miteinander verbunden.

Alles-Was-Ist ist eins in dieser Gleichheit.

Miteinander verbunden bewirkt jede Veränderung

eine Veränderung im Großen Ganzen. <<

     übermittelt am 03.04.2013



> EOVATA.

Himmel und Erde vereinen sich in Dir. Du bist der Erschaffer Deiner Welt. <<


     übermittelt am 04.03.2013



>> JO‘AMIR.

Solch Wandel vollzieht sich in Dir.

Blicke in Dich und erkenne die Unendlichkeit in Dir.

Osam (Heilung) wird Dir zuteil.

Die Teile, die einst getrennt waren, fügen sich zusammen. <<

     übermittelt am 01.10.2012



>> EJASTERES OMNIUM AMID OSAM.

In Dir wird geheilt was einst verschwunden war. Doch lag es immer in Dir - Dein eigener Schatz der Erkenntnis. <<

     übermittelt am 28.02.2012


>> SOLIO OMNIO PARTAI AMNIAM SO‘HAM SOLID.

Ich bin wie Du. <<

     übermittelt am 24.02.2012


>>JAWES SO‘HAM.

Du bist göttlicher vollkommener Schöpfergeist auf Erden,

vereinend Himmel und Erde in Dir. <<

     übermittelt am 10.02.2012


>>IJEVUR.

Das Göttliche wird neu geboren - durch Dich in jedem Moment. <<

     übermittelt am 04.02.2012


>> JAWES OSAM.

Der Schöpferaspekt in Dir wird geheilt. <<

     übermittelt am 26.01.2012


>> MOLAN ALTUR.

Alles ist vergänglich, alles verändert sich,

nur die Liebe ist der Sieger Aller Zeiten,

nur die Liebe IST. <<

     übermittelt am 23.11.2011



>> ONAR ALTAR ILO.

Du glaubst Du findest keine Ruhe?

Suche nicht - begebe Dich in die Stille, die in Dir liegt,

denn sie allein liegt in Dir, immerdar. <<

     übermittelt am 03.11.2011


>> SO‘HAM.

Ich bin Gott. Du bist Gott. Alles ist Gott. Jeder Stein, ein jedes Blatt, Alles-Was-Ist. <<

     übermittelt am 18.10.2011


>> Atme tief und gleichmäßig ein und empfange die Worte der Liebe in Deinem Herzen

E - Strukturierte Liebe

S - Fürsorgliche Liebe

A - Fließende Liebe

J - Demütige Liebe

A - Fließende Liebe

M - Mutige Liebe

ESAJAM OMNÍES.

Umarme alles, was ist in ewiger Liebe

Fühle Gott in Dir. <<

     übermittelt am 01.09.2011



>> Spüre die Liebe, die sich in Dir mit jedem Atemzug ausdehnt.

Lenke Deinen Fokus auf die Liebe, die in Dir ist

und die sich aus Dir heraus zu allem-was-ist ergießt.

Der ewige Fluss der Göttlichkeit,

der schon immer war und immer sein wird.

Gott existiert in Dir mit jedem Atemzug Deiner Seele.

Atme tief in Dich hinein:

E - Strukturierte Liebe

J - Demütige Liebe

I - Begleitende Liebe

A - Fließende Liebe

M - Mutige Liebe

EJIAM KATUR.

Friede fließt zu Allem-Was-Ist. <<

     übermittelt am 15.06.2011



>> Atme diese Worte der Lichtsprache über Dein Halschakra ein.

L - Heilende Liebe

I - Begleitende Liebe

B - Mehrende Liebe

O - Tragende Liebe

M - Mutige Liebe

LIBOM AMON.

Gesegnet ist Dein Sein im hellen Schein der Wirklichkeit.

Durchflutet wird Dein Sein mit der Liebe, die Alles durchdringt.

Erschaffen wurdest Du um zu lieben, zu leben, Dein Göttliches Sein zum Ausdruck zu bringen. Dein ganz persönlicher Ton wird erklingen. <<

     übermittelt am 24.05.2011


>> Atme diese Töne in Dein Halschakra ein

E - Strukturierte Liebe

A - Fließende Liebe

J - Demütige Liebe

U - Machtvolle Liebe

M - Mutige Liebe

EAJUM.

Machtvoll ist Dein Sein. Spreche Worte der Liebe in Weisheit und Demut, verbunden mit der Liebe im Herzen lasse die Worte der Liebe durch Dich fließen. <<

     übermittelt am 18.05.2011 Melek Metatron



>> Atme dieses Wort in Deine Seele hinein. MIt jedem Atemzug fühle das Licht der Wirklichkeit, das sich in Dir ausdehnt.

E - Strukturierte Liebe

S - Fürsorgliche Liebe

A - Fließende Liebe

J - Demütige Liebe

A - Fließende Liebe

ESAJA AMÍS.

Das Göttliche bahnt sich seinen Weg in jede Zelle Deines Körpers. <<

     übermittelt am 13.05.2011


>> Atme diese Töne und Schwingungen der Liebe tief in Dein Herz hinein.

E - Strukturierte Liebe

S - Fürsorgliche Liebe

A - Fließende Liebe

M - Mutige Liebe

ESAM.

Schreite voran und vollbringe das Werk Gottes auf Erden. <<

     übermittelt am 10.05.2011



>> Atme dieses Wort über Dein Herzchakra ein:

L - Heilende Liebe

U - Machtvolle Liebe

B - Mehrende Liebe

I - Begleitende Liebe

D - Erschaffende Liebe

A - Fließende Liebe

LUBIDA.

Gott lebt in jeden einzelnen Moment durch Dich. Mit jeden Atemzug, den Du tust atmest Du den Atem Gottes in Dich hinein und verkündest das Wort Gottes durch Dein Ausatmen. <<

     übermittelt am 15.04.2011


>> Atme dieses Wort über Dein Herzchakra ein:

J - Demütige Liebe

E - Strukturierte Liebe

M - Mutige Liebe

A - Fließende Liebe

W - Lehrreiche Liebe

JEMAW.

Öffne die Tore Deines Herzens und fühle die Liebe in Dir. <<

   übermittelt am 13.04.2011


>>OMID OSAM.

Alles, was ist, wird geheilt. <<

übermittelt am 10.01.2011


>>A OSAM JAM.

Freude und Leichtigkeit heilt. Fühle wie die Heilung in Dir geschieht, dadurch dass Du erkennst, dass Du Leichtigkeit, Friede und Freiheit bist. <<

  übermittelt am 28.12.2010


>>AMI´JA.

Fühle die Unendlichkeit, die sich in Dir ausbreitet. <<

     übermittelt am 14.11.2010


  >>A´NÍS.

Was wirklich ist, kann nicht zerstört werden. Es bleibt für immer bestehen.<<

     übermittelt am 29.09.2010



Gott an Dich: am 16.09.2010

>> TA`IO`ANA

Das Licht breitet sich aus mit jedem Atemzug Deiner Seele in Dir. Lasse dies geschehen. <<



Gott an Dich: am 18.08.2010

>> ANÍS.

Du wirst verstehen, denn was wirklich ist, kann nicht vergehen.

Es bleibt für immer bestehen.<<



Gott an Dich: am 14.08.2010

>> AMI SA.

Du bist unendliches Bewusstsein.<<



Gott an Dich: am 10.08.2010

>> O´NI TUS.

Wo auch immer Du Dich befindest, Dein Innerstes leitet Dich. <<



Gott an Dich: am 03.08.2010

>>UNATORINO

Die Liebe siegt und umarmt alles, was versteckte Liebe ist. <<



Gott an Dich: am 31.07.2010

>> NO SE´ANÍ.

Du weißt viel und doch weißt Du nichts. <<



Gott an Dich: am 27.07.2010

>> O´ASTRIS.

Vermenge Dich mit der Unendlichkeit allen Seins und lerne alles kennen, was Du bist. <<



Gott an Dich: am 25.07.2010

>> OSAM EHYEH.

Heilung geschieht, so dass Du zu dem werden kannst,

der Du in Wirklichkeit bist. <<



Gott an Dich: am 22.07.2010

>> MO´HARA.

Vertraue. <<

(Die deutschen Sätze stellen nur teilweise eine Übersetzung der Durchgaben dar.

Sie dienen dazu tiefer zu gehen und weiter zu fühlen.)


Gott an Dich: am 15.07.2010

>> ANIM NORA DE SAN.

Dein und mein Wille ist derselbe. <<



Gott an Dich: am 05.07.2010

>> BA´SA´HI.

Wo auch immer Du Dich befindest, Gott ist in Dir. <<



Gott an Dich: am 25.06.2010

>>  A BA´SAMA UN.

Sei gewillt einzukehren in Deine Innere Sehnsucht, die Dich zurückführt in die Einheit. <<



Gott an Dich: am 18.06.2010

>>  ANEJ OSAM.

Die Wirklichkeit wird geheilt, dadurch, dass ihr geheilt werdet.<<



Gott an Dich: am 07.06.2010

>>  NUM ID.

Du weißt, wer Du bist. Lebe es.<<



Gott an Dich: am 25.05.2010

>>  MELAN ID.

Die Struktur des Göttlichen liegt in Dir. <<



Gott an Dich: am 23.05.2010

>>  ADJOS SAMIR.

Das strahlende Licht erfüllt Dein Sein. <<



Gott an Dich: am 18.05.2010

>>  ARCHA AN.

Friede regiert die Welt. Was stirbt ist Dualität. <<



Gott an Dich: am 04.05.2010

>>  ARSON É NEKTUM ISTAM.

Eines ist klar, es ist das Glück, das gewinnen wird. <<



Gott an Dich: am 30.04.2010

>>  ADJOM DITRASO.

Entscheide Dich für den Frieden in Dir. <<




Gott an Dich: am 28.04.2010

>>  ANIM DE SAN AR.

Die Ewigkeit liegt in Dir. <<



Gott an Dich: am 27.04.2010

>>  JAR CHA AN.

Die Entdeckung der Leichtigkeit geschieht in Dir. <<



Gott an Dich: am 26.04.2010

>>  AD JOM - DI.

Die Zeit vergeht, was bleibt ist Friede. <<




Gott an Dich: am 24.04.2010

>>  ELAU SEM DA SON.

Ewigliches Licht erhellt die Welt. <<




Gott an Dich: am 23.04.2010

>>  OSAM DE´LAIJE

MASTUR DE JE MONDE.

Das Gotteslicht durchströmt Dich und segnet Dich mit jedem Atemzug Deines Seins.

Ani o´heved o´drach. An´anasha. <<



<<zurück